Vor- und Nachteile von E-Commerce

Obwohl E-Commerce heute boomt, hat diese Form des Handels sowohl Vor- als auch Nachteile. Diese gelten auf der einen Seite für den Betreiber des Online-Shops und auf der anderen Seite für den Kunden.

Vor- und Nachteile für den Shop-Betreiber

Für den Betreiber eines Online-Shops kann dieser als zusätzlicher Absatzweg verstanden werden. Deshalb haben mittlerweile auch viele Filialgeschäfte nebenbei einen Online-Shop eingerichtet. Zudem bietet der Shop die Möglichkeit, weltweit seine Produkte zu vertreiben. Damit erweitert sich auch der potenzielle Kundenkreis. Das Angebot eines Online-Shops kann außerdem relativ rasch aktualisiert werden.

Durch die Sammlung und Pflege von Kundendaten ist es zudem möglich, Angebote gezielt auf die Kundenwünsche abzustimmen. Ist der Online-Shop automatisiert, so können dadurch Personalkosten eingespart werden. Auch eventuelle Standortnachteile werden durch einen Online-Shop kompensiert.

Im Gegensatz zu einem Filialgeschäft erfordert der Aufbau eines Online-Shops jedoch wesentlich mehr Kapital. Sehr viel muss in die Technologie und in die IT-Betreuung investiert werden. Durch die dichte Präsenz von Online-Shops im Internet können sehr schnell Marktanteile verloren werden.

Vor- und Nachteile für Kunden

Auf der Kundenseite bietet der Einkauf in einem Online-Shop in erster Linie eine große Zeitersparnis. Angebote können in Ruhe zu Hause miteinander verglichen werden. Außerdem ist ein Online-Shop im Vergleich zu einem konventionellen Geschäft ständig geöffnet: Man kann auch nachts einkaufen. Mithilfe von Online-Shops können weltweit Angebote eingeholt und verglichen werden.

Nachteilig kann sich jedoch das Einkaufserlebnis auf den Kunden auswirken. In einem Online-Shop hat man nicht die Möglichkeit, soziale Kontakte zu knüpfen oder zu pflegen. Man bleibt anonym und trifft auch keine Bekannten während des Einkaufs.

Auch die Datensicherheit ist für viele Kunden nicht immer klar erkennbar. Der Online-Shop erhält immerhin wichtige persönliche Daten des Bestellers. Ferner können bestellte Produkte nicht angefasst oder im Geschäft ausprobiert werden. Die Lieferzeiten und Versandbedingungen können für manche Kunden ebenfalls ein Problem darstellen. Man muss länger auf den Erhalt des bestellten Produkts warten als in einem örtlichen Geschäft.